Hygienemanagement

Reinigung und Desinfektion sind in den heutigen Schweinebetrieben nicht mehr wegzudenken. Dadurch wird das Übertragen von Krankheitskeimen verhindert. Bei der Auswahl des Desinfektionsmittels ist darauf zu achten, welche Krankheitserreger im Stall ein Problem darstellen. Bestimmte Erreger erfordern daher bestimmte Desinfektionsmittel.

Mit relativ einfachen Hygienemassnahmen kann der Gesundheitszustand einer Sauenherde aufrechterhalten bzw. deutlich verbessert werden. Das jeweilige Hygienekonzept und dessen Umsetzung muss an die betrieblichen Gegebenheiten und Anforderungen angepasst werden.

Bei Fragen nehmen Sie mit uns Kontakt auf! Wir beraten Sie gerne!

 

Unser Sortiment an Reinigungs- und Desinfektionsmitteln:

 

DESINTEC® StallClean Basis

Bildschirmfoto 2016-07-25 um 16.25.43hochalkalischer Schaumreiniger zur Entfernung von organischen

Rückständen wie Fett, Eiweiss und Kot, hohe Reinigungs- und

Fettlösekraft.

Konzentration 1-5%

Einwirkzeit 20 min

26 kg Kanister

 

DESINTEC FL-des GA forteBildschirmfoto 2016-07-25 um 17.16.39

schäumendes Desinfektionsmittel ohne Formalin auf der Basis von

quarternären Ammoniumverbindungen und Glutaraldeghyd

Konzentration 1-2 %

10,4 kg Kanister

 

DESINTEC® Peroxx liquid

Bildschirmfoto 2016-07-25 um 16.30.08 Desinfektionsmittel mit Schaumeigenschaft auf Basis

einer Peressigsäureformulierung

Konzentration 0.5% (vorbeugende Desinfektion)

10 kg Kanister

 

 

 

DESINTEC® FL-des AllroundBildschirmfoto 2016-07-25 um 16.34.30

Zweikomponentendesinfektinsmittel

Komponenten wirken synergistisch und bekämpfen Bakterien,

Tuberkulose,Viren, Pilze und Parasiten

Dosiertabelle 

10,5 kg und 6 kg Kanister

 

 

Alle Produkte sind DVG gelistet. Für nähere Informationen hier klicken.

 

DESINTEC Animal WashBildschirmfoto 2016-07-25 um 17.09.05

Tierwaschmittel

1-2%ige Konzentration auftragen, nach 5 min wieder abwaschen

löst durch die gute Reinigungskraft organische und anorganische

Verschmutzungen

5 kg Kanister

 

Agrosan DRY OUT®

TrockenhygienepulverBildschirmfoto 2016-07-25 um 17.07.24

Im Abferkelstall: Vor der Abferkelung wird Agrosan dry out® in dergesamten Bucht verteilt. Dabei wird eine gute Handvoll (50-100g) pro m2 verwendet. Nach dem Abferkeln wird Agrosan dry out® 3 weitere Tage angewendet. Danach 2 mal in der Woche bis zum Absetzen. Besonders konzentriert wird Agrosan dry out® hinter der Sau angewendet, um den Trog, in der Ferkelecke und an feuchten Stellen, woBakterien sich gut entwickeln können. (Quelle: Desintec)